Pierce Brown: Red Rising-Trilogie

Die Red Rising-Trilogie ist derzeit in aller Munde. Glaubt man den fast durchweg positiven Rezensionen, hat Pierce Brown mit seinem Zyklus einen neuen Klassiker der Science-Fiction-Literatur vorgelegt, der selbst den Vergleich mit den Meilensteinen des Genres nicht zu fürchten braucht. Der folgende Artikel versteht sich als Übersicht über Handlung und erzählte Welt und verweist auf vertiefende Besprechungen. Er wird regelmäßig aktualisiert und erweitert. Einige Vorwegnahmen in der Zusammenfassung der einzelnen Bände waren unvermeidbar: Wer sich den Texten unvoreingenommen nähern will, sollte daher die Abschnitte über Band 1 -3 überspringen.

Willkommen in der Zukunft: Die Welt von Red Rising

Red Rising erzählt die Geschichte einer düsteren Zukunft. Die Menschheit konnte zwar dank technologischer Fortschritte interplanetar expandieren, bezahlt dies aber mit dem Preis einer komplett durchhierarchisierten, brutalen und dekadenten Gesellschaft. An deren Spitze stehen die Goldenen, eine genetisch manipulierte Klasse von Menschen, intelligenter, stärker und grausamer als alle anderen Farben. Am unteren Ende der Nahrungskette befinden sich die Roten, die für niedere Aufgaben eingesetzt werden. Auf dem Mars arbeiten sie in den Minen und fördern Helium-3, einen Rohstoff, der für den Terraformingprozess und damit für die Sicherung der Macht der Goldenen benötigt wird.

Die Welt hinter der Welt

Darrow ist einer von den Roten, ein so genannter Höllentaucher, der tief in den Tunneln mit seinem Bohrer die gefährlichsten Arbeiten verrichtet. Nachdem seine Frau Eo ein verbotenes Lied gesungen hat, wird sie öffentlichkeitswirksam unter den Augen des goldenen Erzgouverneurs Nero au Augustus hingerichtet. Darrow erwartet dasselbe Schicksal, er fällt jedoch den Söhnen des Ares in die Hände, einer Gruppe vermeintlicher Terroristen, die gegen die Unterdrückung der niederen Farben kämpft. Die Söhne öffnen Darrow die Augen für die Wirklichkeit: Der Mars ist seit hunderten von Jahren bewohnbar, die Roten unter Tage werden mit der Lüge ihrer vermeintlichen Pionierarbeit abgespeist, um die Grundlagen für das Leben der höheren Farben zu sichern. Mithilfe modernster Technologie machen sie aus ihm einen Goldenen und schleusen ihn in die Akademie der Weltengesellschaft ein. Sein Ziel ist die Zerschlagung des Systems von innen heraus.

Band 1: Vom Sklaven zum Kriegsgott

Der erste Band, schlicht Red Rising betitelt, erzählt die Geschichte von Darrows Wandlung vom Roten zum Goldenen und von seiner Infiltration des Systems der feindlichen Weltengesellschaft. Er wird einem der zwölf Häuser, dem Haus Mars, zugeteilt und muss sich in einem barbarischen Wettkampf als dessen Primus behaupten. Nur durch Unterwerfung aller anderen Häuser in einem festgelegten Territorium kann es ihm gelingen, sich einer der mächtigsten Familien anzuschließen. Am Ende des Buches wird er von Nero au Augustus persönlich angeworben.

Hier geht es zur Rezension von Red Rising.

Band 2: Unter Feinden

Der zweite Band erzählt die Geschichte Darrows in der Familie seines Feindes, des Erzgouverneurs Nero au Augustus. Anfangs geliebter Zögling und ganzer Stolz des Hauses, fällt er in Ungnade und geht ein Bündnis mit Neros Sohn, Adrius au Augustus, ein, der als Schakal bekannt ist. Dieses Bündnis erlaubt ihm einen neuen Aufstieg. Am Ende des Buches wird er jedoch verraten und vom Schakal gefangengenommen.

Hier geht es zur Rezension von Red Rising: Im Haus der Feinde.

Band 3: Eine neue Weltordnung

Zu Beginn des dritten Bandes gelingt Darrow die Flucht aus dem Gefängnis des Schakals, der sich mittlerweile mit dem Oberhaupt der Weltengesellschaft, Octavia au Lune, verbündet hat. Es gelingt ihm, seine zuvor versprengten Mitstreiter hinter sich zu vereinen und in eine finale Schlacht gegen die Weltengesellschaft zu führen. Er besiegt sowohl Octavia als auch den Schakal und legt den Grundstein für eine neue gesellschaftspolitische Organisation, aufgebaut auf demokratischen Prinzipien. In seinem Sohn Pax, dessen Mutter die Tochter Neros ist, vereinen sich schließlich Rot und Gold und überwinden die Farbhierarchie.

Hier geht es zur Rezension von Red Rising: Tag der Entscheidung.