Wilko Steffens

Mein Literaturblog: Alles rund ums Gedruckte

Kategorie: Neuigkeiten aus dem Literaturbetrieb (Seite 2 von 3)

Die 7. und 8. Kalenderwoche im Wort | Literarischer Wochenrückblick

Von technischen Pannen im Sonderzahl Verlag, dem braunen Erbe Martin Heideggers und der Auflösung einer Elefantenhochzeit: Alles literarisch Relevante der 7. und 8. Kalenderwoche lesen Sie im folgenden Artikel.

weiterlesen

Die 6. Kalenderwoche im Wort | Literarischer Wochenrückblick

Auch in der 6. Kalenderwoche wurde in der Bücherwelt wieder heiß diskutiert, wobei neben den Nominierungen für den Preis der Leipziger Buchmesse vor allen Dingen die derzeit heiß diskutierte Frage nach der Beurteilung des E-Books als neues und immer mächtigeres Medium im Zentrum des Interesses stand.

weiterlesen

Die 4. und 5. Kalenderwoche im Wort | Literarischer Wochenrückblick

In der letzten Woche gab es keinen literarischen Rückblick, weshalb ich im folgenden Artikel sowohl die vierte als auch die fünfte Kalenderwoche Revue passieren lasse.

weiterlesen

Die 3. Kalenderwoche im Wort | Literarischer Wochenrückblick

Auch in der dritten Kalenderwoche des noch immer jungen Jahres ist einiges geschehen in der Welt der Literatur. Ob es nun die Erfindung eines vermeintlichen Bestseller-Algorithmus ist oder aber der 100. Geburtstag Arno Schmidts: Der folgende Artikel gibt einen Überblick über die wichtigsten Lüftchen und Winde im Blätterwald.

weiterlesen

Die 2. Kalenderwoche im Wort | Literarischer Wochenrückblick

Neues Jahr, neues Glück: Nachdem die literarischen Wochenrückblicke in letzten paar Monaten umzugsbedingt nur sporadisch erstellt werden konnten, soll sich das nun ändern. Daher folgt mit diesem Beitrag der erste Rückblick für das Jahr 2014.

weiterlesen

Von Munro bis Reich-Ranicki – Literarischer Jahresrückblick 2013

Silvester 2013

Silvester 2013 (Quelle: stefanrappenglueck.de)

2013 neigt sich mit Riesenschritten dem Ende zu und auch in diesem Jahr gab es mehr als nur ein laues Lüftchen im Blätterwald: Es wurde publiziert, gefeiert und getrauert. Die wichtigsten Fakten und Eckdaten habe ich in einem kleinen Überblick zusammengetragen, der keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sollte ich etwas Unverzichtbares vergessen haben, schreiben Sie mir gerne oder kommentieren Sie den Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

weiterlesen

Buchhandelskette Thalia schließt 20 Filialen

Skulptur der Thalia

Skulptur der Thalia (Quelle: store.metmuseum.org)

Folgt man Hesiods Theogonie, ist Thalia eine der zahlreichen Töchter von Zeus und Mnemosyne. Als Muse ist sie gleichermaßen Schutzgöttin der Unterhaltung wie der vorwiegend komischen Dichtung. Von diesem Erbe hat sich, man muss es leider so sagen, die gleichnamige Buchhandelskette des Douglas-Konzerns inzwischen denkbar weit entfernt. Nun schließt Thalia zugunsten des E-Commerce-Ausbaus 20 Filialen in Deutschland.

weiterlesen

Deutscher Buchpreis | Die sechs Romane der Shortlist stehen fest

Nach der Bekanntgabe der Longlist des Deutschen Buchpreises 2013 stehen jetzt die sechs Romane fest, die im Rahmen der Shortlist um die Verleihung der Auszeichnung am 7. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse konkurrieren.

weiterlesen

20 Romane stehen auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2013

Ursula Krechel erhält den Deutschen Buchpreis 2012

Ursula Krechel erhält den Deutschen Buchpreis 2012 (Quelle: welt.de)

Der deutsche Buchpreis wird jedes Jahr anlässlich der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse (9. bis 13. Oktober 2013) durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels verliehen. 2012 ging er an die Schriftstellerin Ursula Krechel, die für ihren Roman Landgericht ausgezeichnet wurde. Heute nun hat die Jury die Longlist für das laufende Jahr bekanntgegeben und eines scheint jetzt schon sicher: Themen der nominierten Werke sind weniger geschichtliche Aufarbeitungen im großen Stil, sondern, so der Jurysprecher Helmut Böttiger auf der Internetpräsenz des Deutschen Buchpreises:

individuelle Schreibweisen. Das birgt viele Überraschungen. Die Literatur ist ein hochempfindlicher Seismograph für gesellschaftliche Entwicklungen, das wird an einigen herausragenden Titeln der diesjährigen Auswahl besonders deutlich. Auffällig ist, dass sich die Konflikte offenkundig im engsten persönlichen Umfeld zuspitzen, in familiären Konstellationen, die immer weniger Halt zu bieten scheinen. Es gibt daneben aber auch neue Perspektiven und Reaktionen auf unmittelbare zeitgeschichtliche Erfahrungen.

weiterlesen

Suhrkamp Verlag meldet Insolvenz an

Logo des Suhrkamp Verlags

Logo des Suhrkamp Verlags (Quelle: textunes.de)

Seit gestern ist es offiziell: Dem Plan des Suhrkamp Verlags, sich mit Hilfe eines Insolvenzverfahrens in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln, wurde vom Amtsgericht Berlin-Charlottenburg stattgegeben. Ziel ist die Sicherung der Handlungsfähigkeit des traditionsreichen Hauses, die durch interne Streitigkeiten vor allen Dingen zwischen den Anteilseignern Hans Barlach und Ulla Unseld-Berkéwicz in der jüngeren Vergangenheit einer starken Gefährdung ausgesetzt war.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén